Neuer Anlauf bei „Literatur im Schloss“

Nach der Absage von zwei Lesungen im Frühjahr (beide werden nachgeholt) beginnt die Lesereihe im Herbst mit einem Beinahe-Lokalmatador.

Dietmar Gnedt wird am 16. September 2020 um 19.30 Uhr aus seinem Roman „Balkanfieber“ lesen.
Der Schriftsteller, Bibliothekar und Sozialpädagoge kann zahlreiche Veröffentlichungen vorweisen
und wurde mit Preisen und Stipendien bedacht.
In seinem neuesten Roman geht es auf den Schauplätzen Wien, Venedig und Belgrad um Liebe und Rache. Allegorisch verweisen die Konflikte der Hauptfiguren auf die Ereignisse während des Zerfalls Jugoslawiens.

Im Herbst sind noch zwei weitere Lesungen geplant:
Am Mittwoch, 21. Oktober 2020, liest Gerhard Zeillinger aus „Oswiecim. Reise nach Au“ und am 4. November
2020 wird die Anthologie „Ampelrot“ vorgestellt.


Die Veranstalter weisen darauf hin, dass die Sicherheitsmaßnahmen bezüglich Corona (Abstand) eingehalten werden sollen.
Vorverkaufskarten sind auf dem Gemeindeamt, der Raiffeisenbank und im Cafe Beranek erhältlich.