Staatssekretärin zu Besuch

Das Thema Digitalisierung stand im Fokus des Besuchs von Staatssekretärin Claudia Plakolm im Schloss St. Peter in der Au.

Am 27. Mai 2024 besuchte Staatssekretärin Claudia Plakolm das Schloss St. Peter in der Au. Begleitet wurde sie von Gemeindebundobmann Johannes Pressl sowie Gemeindebund-Landesgeschäftsführer Gerald Poyssl sowie ihrem Büromitarbeiter Paul Kruppa.
Gestartet wurde der Besuch mit einem Rundgang durch das Gemeindeamt, bei Bürgermeister Johannes Heuras alle MitarbeiterInnen und deren Tätigkeitsbereiche vorstellte. Anschließend fand im Sitzungssaal eine Gesprächsrunde statt, in dem das wichtige Thema der Digitalisierung in den Gemeinden im Fokus stand.
Während des Treffens wurden verschiedene Aspekte der digitalen Transformation in den Gemeinden diskutiert. Dabei betonte Staatssekretärin Plakolm die Bedeutung digitaler Lösungen für die Effizienz der Gemeindeverwaltungen und die Verbesserung der Lebensqualität der Bürger. Michael Welser und Jan Schwingenschlögl von der Firma i-gap und Georg Bohunovsky von GisQuadrat erläuterten spezifische digitale Projekte und Anwendungen, die bereits in anderen Gemeinden erfolgreich implementiert wurden.
Das Schloss St. Peter in der Au bot eine passende Kulisse für diesen zukunftsorientierten Dialog. Die Gespräche verdeutlichten die Notwendigkeit der Zusammenarbeit zwischen lokalen und regionalen Akteuren, um die digitale Infrastruktur in ländlichen Gebieten weiter auszubauen und innovative Technologien zu nutzen. Staatssekretärin Plakolm sicherte weitere Unterstützung von staatlicher Seite zu, um diese Entwicklung zu fördern.