Wandern in St. Peter in der Au

Frühjahr und Herbst machen Wanderungen in der Gemeinde Sankt Peter in der Au zum ganz besonderen Erlebnis. Neben den unten beschriebenen Wanderungen werden auch Wandertage veranstaltet, an denen die Landwirte und verschiedene Vereine phantasievoll ihre Produkte und Kultur vorstellen. Aktuelle Termine entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungskalender!

Wegbeschreibungen

Am Start und Kreuzungspunkten:
Gelbe Wegetafeln mit Wegenummern und Zeitangaben;
die Zwischenmarkierungen sind rot-weiß-rot mit den jeweiligen Wegenummern

Weg Nr. 351
Bhf. St. Peter-Seitenstetten – Oismühle (4 Stunden) – Sonntagberg | 5 Stunden

Von St. Peter nach Seitenstetten und weiter in die Oismühle. Nach dem Ybbssteg kommen Sie nach Rosenau, von wo Sie die Basilika am Sonntagberg erreichen.


Weg Nr. 352
St. Peter– Rastberg – Voralpenblick – Freidhofberg (Voralpenweg 04, OÖ. Mariazellerweg) | 5 Stunden

 Vom Markt aus gehen Sie zum Möbelhaus Polt. Nach dem Steg geht es dann Urlaufwärts zum Bachner. Vorbei an den Häusern Primsgrub und Schlundgrub kommen Sie zur Hubertuskapelle. Zuerst auf der Höhenstraße weiter, vorbei am Voralpenblick und am Windrad gelangen Sie zum Gasthaus Großau. Nach kurzer Zeit erreichen Sie die Anschlussstelle zum Weitwanderweg Nr. 04 und zum OÖ Mariazellerweg.

Weg Nr. 353
Themenweg FRUCHTBARES LAND | 2,5 Stunden

 Von St. Peter aus kommen Sie durch das Burgholz nach St. Michael und von dort weiter zur Hubertuskapelle auf dem Rastberg. Jetzt haben Sie folgende Möglichkeiten: zurück nach St. Michael, weiter zum Weitwanderweg 04 auf dem Weg 352 oder auf dem Themenweg zurück nach St. Peter (Weg Nr. 352, alte Nummer 29).

Wegebschreibung downloaden


Weg Nr. 354
St. Peter – Burgholz - Stocker Kogl - Kaiserin Elisabeth-Warte  | 2,5 Stunden

Durchs Burgholz zum Haus Thonner und von dort weiter auf den Stocker Kogl (Das Kreuz wurde 1986 durch die OEAV Sektion St. Peter errichtet). Genießen Sie hier den weiten Blick ins vielfältige Land, dann sind Sie gut gerüstet, wenn nach einiger Zeit der Aufstieg zum Haus Magerer beginnt. Bald sind Sie bei der Kaiserin Elisabeth-Warte auf dem Plattenberg.


Weg Nr. 355
St. Peter – Moar Lacke – Bergerhöhe – Kellau – Kaiserin Elisabeth-Warte | 2,5

Stunden Vom Markt weg gehen Sie zur Voralpensiedlung. Überqueren Sie die Bundesstraße122, gehen Sie weiter am Burgholzrand, bewundern Sie die Moar Lacke und den schönen Vierkanter in der Obergassen. Weiter geht es auf die Berger Höhe (Flurbezeichnung) und über die Kellau zu den Schwaigerhäusern, durch Weiden und Wald hinauf zur Elisabethwarte.


Weg Nr. 356
St. Peter – Weistrach – Goldberg – Kaiserin Elisabeth-Warte | 3,5 Stunden

Beim Kindergarten biegen Sie in die Wiesenbachstraße ein, so kommen Sie nach Wiesenbach und nach Weistrach. Bald nach Weistrach müssen Sie bei der Siemayr Kapelle abbiegen. Sie überqueren nach einiger Zeit die Bundesstraße 122 und gelangen nach Goldberg. Weiter geht Ihr Weg zum Haus Rasper und zur Elisabethwarte.


Weg Nr. 357
St. Peter – Dirnberg – St. Johann |  1,5 Stunden

Wanderung von St. Peter über den Dirnberg nach St. Johann. Von der Haltestelle St. Johann-Weistrach führt Sie der Weg Nr. 358 nach St. Peter.


Weg Nr. 357/358
St. Peter – Inzinghof – Fröschl Kapelle |  1 Stunde

Kurze Rundwanderung in der nächsten Umgebung von St. Peter. Sie führt zur Fröschl Kapelle und dort zurück nach St. Peter.


Weg Nr. 359
St. Peter – Pöllau – Einbindung in Weg Nr. 351 | 30 Minuten

Vom Marktplatz aus gelangen Sie ins Bachviertel und von dort weiter zum Haus Pöllau. In Weidersdorf kommen Sie zum Weg 351, auf dem Sie weiter bis auf den Sonntagberg gehen können.


Rundweg St. Michael (352, 353, kurzer Themenweg) | 1 Stunde

Mit Blick über das Mostviertel Von St. Michael geht der Weg zum Höflerboden, dann rechts auf den Güterweg Süd. Nach ca. 300 m links auf den Rastberg, vorbei an der Hubertuskapelle und weiter zur Kaltmairkapelle. Dann links wieder zurück nach St. Michael.


Weg Nr. 364
Kürnberg – Maria Neustift | 3,5 Stunden

Überwiegend Straßenwanderung mit sehr schönen Aussichten. Von Kürnberg auf der Straße Richtung St. Peter, nach ca. 1 km Abzweigung rechts (Güterweg „Roadl“) und auf dem Höhenrücken über den Schusserberg, Griftner Turm (schöne Aussicht ins Ramingtal und Urltal) zum Monument, weiter an den Bauernhöfen Hinterleiten, Streißlberg und Tanzlehen (rechts um den Briefberg) nach Maria Neustift.


Weg Nr. 365
Kürnberg – Sulzbach | 1,5 Stunden

Romantische Wanderung durch den Föhrengraben Anfangs gleicher Weg wie Kürnberg – Maria Neustift. Nach dem Schusserberg rechts abbiegen zum Bauernhaus Englbresel. Von dort gelangt man in den Föhrengraben, der nach Sulzbach führt.


Weg Nr. 362
Kürnberg – Behamberg |  1,5 Stunden

Sehr ruhige Wanderung über Wald- und Wiesenwege. Von Kürnberg auf der Straße Richtung Behamberg bis zum Gasthaus Somer, dort rechts hinunter abbiegen, der Weg führt durch den Wald bis zum Schweinschwallerhäusl, geht dann links aufwärts zum Reinthaler und weiter über den Rücken hinunter zur Erla. Wieder ansteigend zum Oberbadhof führt der Weg nach Behamberg.


Weg Nr. 360
Kürnberg – Kleinraming |  1 ¾ Stunden

Wanderung über den Steinleitberg Von Kürnberg auf der Straße Richtung Behamberg, nach ca. 2 km Abzweigung links (Güterweg „Forster“) und über den Steinleitberg hinunter nach Kleinraming.


Weg Nr. 361
Kürnberg – Kleinraming | 2 Stunden

Wanderung an der Südseite des Ramingtals Von Kürnberg auf der Straße Richtung Behamberg, nach ca. 1 km links abbiegen (Güterweg „Böckl“), rechts in den Wald abzweigen, vorbei am Bauernhaus Lehner bis zum Dachsteiner und hinunter nach Kleinraming.


Weg Nr. 360
Kürnberg – Küpplmühle | 50 Minuten

Schöne Wanderung durch den Holznergraben Auf der Straße von Kürnberg Richtung Behamberg, vor dem Gasthaus Somer links abzweigen, vorbei beim Eibler und Schußgrub, links abzweigen in den Holznergraben, der zur Küpplmühle führt.


Rundweg Nord |  1,5 Stunden

Wanderung mit schönster Rundsicht Von Kürnberg zur Elisabethwarte (Blick ins Mühlviertel, zum Ötscher, ins Reichraminger Hintergebirge, ins Sengsen- und Tote Gebirge, zum Traunstein), abwärts über Wald- und Wiesenwege zur Zaucha, aufwärts durch den Wald bis zum Gasthaus Somer und zurück nach Kürnberg.


Rundweg Süd | 50 Minuten

Kurze Wanderung an der Südseite von Kürnberg Vom Gasthaus Somer auf der Straße zum Eibler, über die Wiese zur Schußgrub und vorbei am Mayerlehen hinauf bis zum Ausgangspunkt.